zum Start

Trachtengruppe der Stadt Zug

85 Jahre
 

Chronik

Dokumente aus der Zeit der Gründung

Photos 1930-2017  

Lassen Sie sich entführen, vielleicht erkennen Sie jemanden?

Einen herzlichen Dank an Louise Carlen für das Ausleihen der Originalunterlagen.

Altorf  
   
 

Zuger- Burger Liedli

Mir händ es Land wies Paradies.
De Berg und s`Tal und Stadt ghört üs.
Mir läbid wie im globte Land.
Wenns Most git Schnitz und allerhand.


    Oh  simpeli simpelisi. Oh faseli fuseli da
……es ist kei naredie es Zugermeiteli z`si…

Mir händ a Wappä i usem Land.
Mit blauem Strich uf wisser Wand.
Mir chöntid wohl a Chronä ha.
Doch luegets D-  Lüt für e Chappä a.
             Oh  simpeli

Und stritä tüemer so viel mer cha
s` het keine im Andere viel fürds ha.
Tuet eine sie Galle stark beschwere,
Mir händ zwe Zitige zum usläre.
              Oh  simpeli

 

     

Mer händ a Tracht es ist e Freud,
e grosse Huet , es gfältelets Chleid.
Mit Chetteli, Blueme und Bändeli dra.
S` muess jede Mensch si Freud dra ha.

      Oh  simpeli simpelisi. Oh faseli fuseli da
……es ist kei naredie es Zugermeiteli z`si…

Isch amene Ort es chlises Fäscht,
so springid die Trachte was gischt was hescht.
Wo eine tuet schiesse oder Fahnäschwinge
Do ghört mer ihri Liedli singe
        Oh  simpeli…

Wo mer hi chömid do hemer Succès
Das hemer z`Genf und z`Altorf gseh
ger mänge hed üs Blüemli brunge
d`Photografä sind üs nocho gsprunge …
     Oh  simpeli…

d`Manne sind rar i üsem Verein,
und offe gseid hemmer numä ein
doch das tue düs nid starch vertriesse,
mir chönd au ohni die s`Läbe gnüsse
     Oh  simpeli……

 
 
(c) TGZ by ER --- Montag, 06-Feb-2017 11:46